Seit nunmehr 63 Jahren wird die Tagesschau mehrmals täglich ausgestrahlt und gilt als die älteste noch bestehende Nachrichtensendung Deutschlands. Die 20-Uhr-Ausgabe ist sogar die meistgesehene Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen.

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Kritik an dem etwas eingestaubten Image der öffentlich-rechtlichen Sender, auch die Tagesschau blieb hierbei nicht verschont. Sicher, es ist nicht von der Hand zu weisen, dass ARD, ZDF und Co. den privaten Fernsehsendern was neue Entwicklungen angeht hinterherhinken. Aber vielleicht ist es ja gerade gut, dass nicht jeder auf den Trend Trash-TV à la Scripted-Reality aufspringt. Mal abgesehen davon, dass sich die öffentlich-rechtlichen Sender dennoch auf den digitalen Wandel einstellen. Auf dem Weg zu einem moderneren und dennoch weiterhin traditionellen Erscheinungsbild kommen dieser Tage einige sehr humorvolle Aktionen von der Tagesschau.
Nach einer fiktiven Sondersendung auf der Facebook-Seite der Tagesschau (http://goo.gl/Ccf8tU), in der Moderatorin Linda Zervakis zum ‪#‎BackToTheFutureDay‬ die Nachrichten aus dem Film „Zurück in die Zukunft II“ vorliest, wartet die Nachrichtensendung nun mit dem ‪#‎hosengate‬ auf.
Nachdem in verschiedenen Sendungen der ARD ein paar herrenlose Beine ohne Oberkörper im Studio zu sehen waren (http://goo.gl/A7rcSg), begann in den sozialen Netzwerken ein großes Rätselraten um deren Bedeutung. Weiter befeuert wurde dies z.B. durch ein Video mit dem Schlagwort ‪#‎Beinfreiheit‬, in dem Jan Hofer seine Beine beim Breakdance trainiert.
Die Auflösung des Rätsels folgte in der Tagesschau vom 25. Oktober: Bis zu diesem Tag standen die Moderatoren die komplette Sendung über hinter dem Sprecherpult, gestern durfte Jan Hofer das erste Mal in der Geschichte des Nachrichtenurgesteins am Schluss der Sendung Bein zeigen.
Mit dem #hosengate hatte die Tagesschau bereits im Vorhinein sehr amüsant und ironisch auf ihre kleine optische Veränderung aufmerksam gemacht.

Grundsätzlich ist es für uns als Zuschauer keine große Neuerung einen Moderator im Ganzkörperformat zu sehen – von der Tagesschau natürlich einmal abgesehen. Für die gesunde Portion Humor und Selbstironie mit der diese kleine Veränderung im Vorhinein angekündigt wurde verdient die Tagesschau aber auf jeden Fall einen erhobenen Daumen – oder was meint ihr?